Warum mehrere Depots sinnvoll sind

Mehrere Depots? Warum kann ich meine Investments nicht nur mit einem Depot abbilden? In diesem Beitrag wollen wir uns diesem Thema mal etwas näher widmen und vielleicht auch unsere eigene Erfahrung mit rein bringen.

Warum überhaupt mehrere Depots bei unterschiedlichen Brokern?

Ihr seid bereits an der Börse investiert oder überlegt zu investieren?
Wisst aber noch nicht welchen Broker Ihr für Euer Depot wählen wollt und ob überhaupt einer reicht? Die frage kann man Pauschal so gar nicht beantworten. Es liegt einfach daran, was man machen will? Jeder Broker hat seine Vor- und seine Nachteile!

Wir könne uns ja einmal 3 sehr bekannte anschauen und diese miteinander vergleichen. Ihr werdet schnell feststellen, dass ein mix aus 2 davon durchaus Sinn macht, wenn man an der Börse flexible sein möchte und vielleicht nicht „riesige Mittel“ zur Verfügung hat!

ConsorsBank Depot

Sparplan

Man sieht schon am Banner, wofür die ConsorsBank wirbt. Ihr bekommt für Euren erste Sparplan den Ihr erstellt einen Bonus von 20€. Damit ist quasi schon der erste Sparplan für einen Monat fast komplett bezahlt. Sparpläne könnt Ihr bei der ConsorsBank schon ab 25€ pro Sparplan erstellen. Die Kosten sind für den Sparplan bei 1,50%. Aktien, ETFs und Fonds könnt Ihr bei der ConsorsBank ab 3,95€ zuzüglich der Börsenplatzgebühr handeln, bzw als Einzelkauf kaufen. Wertpapierdepot und Verrechnungskonto sind kostenlos!
Viele Sparplanfähige Aktien und ETFs im Portfolio!

Comdirect Depot

Die Comdirect bietet ebenfalls Sparpläne ab 25€ pro Sparplan an. Die Kosten hierfür sind auch 1,50% von der Sparsumme. Bei 25€ sind das also 0,37€ pro Sparplan. Wenn Ihr die Sparsumme erhöht, also zum Beispiel auf 30€ dann sind die Kosten 0,44€ pro Auftrag.
Aktien, ETFs und Fonds könnt Ihr nach dem Abschluss des Depot für 1 Jahr Für 3,90€ handeln. Das Wertpapierdepot und Verrechnungskonto wird für 3 Jahre Kostenlos garantiert.
Viele Sparplanfähige Aktien und ETFs im Portfolio!

TradeRepublic

TradeRepublic ist ein recht neuer Broker (Nur als App Version, keine Desktop Variante möglich!) der im letzten Jahr stark nach vorne geprescht ist. Er wirbt natürlich hauptsächlich mit seiner günstigen Gebühr, was ihm auch den Spitzname „Discount-Broker“ verliehen hat. Somit ist der Focus hier ganz klar nicht auf Sparpläne gelegt. Es ist bei TradeRepublic auch möglich Sparpläne anzulegen, allerdings ist die Vielzahl an Sparplanfähigen Aktien und ETFs, noch sehr überschaubar. Da in diesem Broker aber nur über Lang & Schwarz gehandelt wird, muss man aufpassen wann man kauft. Die Kursen weichen, wenn die Ursprünglichen Handelsplätze geschlossen sind, stark ab und der Spread ist damit sehr hoch. Wenn man die Zeiten aber beachtet, dann fällt der Spread nicht so sehr ins Gewicht.

Vor allem nicht wenn man die günstige Gebühr von nur 1€ bedenkt. Trotz der leicht vorhandenen erhöhten Spread (wenn man aufpasst) kann man bei Käufen unter 500€ pro Unternehmen immer noch günstiger sein. Gerade wenn es weiter unter 500€ ist. Das macht diesen Anbieter gerade für Neueinsteiger so interessant. Man kann einfach mal seine ersten Aktien kaufen und probieren. Kaufe ich beiden einem Broker mit 3-5€ Aktien im Wert von 100€ fallen die Gebühren einfach sehr stark ins Gewicht. Ich zahle die Gebühren ja beim kauf und beim Verkauf. Also wenn man kleine Tranchen kaufen will, hat TradeRepublic gegenüber den anderen beiden, die Nase vorne.

Vorteil von mehreren Depots

Wenn wir uns jetzt mal auf die 3 Fokussieren, die wir oben genannt haben. Dann könnte man sehen, dass wenn man mehr auf Sparpläne aus ist, Die Comdirect oder die ConsorsBank für einen in frage kommt, und wenn man gerne Einzelkäufe tätigen möchte mit geringen Volumen, eher TradeRepublic. Aber was ist wenn man beides mischen möchte um ein sehr schönes Portfolio aufzustellen?
Ich möchte Euch hierfür einmal 2 Beiträge aus unser Instagram Community zeigen, die dort auch sehr gut angekommen sind.

Wenn man diese Einzelkäufe, jeweils beim selben Broker machen würde, wo wir auch die Sparpläne erstellen, würden wir viel zu viele Gebühren bezahlen. Es ist trotzdem möglich die gekauften Aktien immer mal wieder in das Depot wo auch die Sparpläne sind, kostenlos zu transferieren. Das könnte man zum Beispiel Jährlich machen. Wir ziehen also die Vorteile aus beiden Depots raus und haben einen schönen start in die Börsenwelt

Nachteil von mehreren Depots bei unterschiedlichen Brokern

Man hat keine gesamt Überblick ohne das man es in Tools wie
“Portfolio Performance“ oder andere Finanz Tools einträgt. Die Broker haben alle tolle Apps wo drüber wir alles steuern und einsehen können, aber eben nur jeden für sich in seiner App. Es ist aufwändig die Aktien dann, wenn man es unbedingt will zum anderen Broker zu transferieren.

Wir sehen diese Punkte aber als eher unwichtig an. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Auch welcher Broker für einen der richtige ist.

Unsere Instagram Community

Instagram
Instagramm Kanal von Mit Verstand zum Kapital

Schaut gerne einmal hier vorbei. Wir stehen nun kurz von den ersten Tausend Follower. Dort Posten wir auch öfter mal so Beispiele, wie man in den Markt starten könnte. Gewinnspiele gibt es auch ständig.
Bis Ostermontag 2020 läuft sogar noch eins wo Ihr Aktien im Wert von 45€ gewinnen könnt. Ab 1.000 Follower startet das nächste, wo Ihr dann Aktien im Wert von 50€ gewinnen könnt. Auch sonst wird es weitere geben. Aber viel wichtiger ist, das wir Infos für die unentschlossenen liefern, Euch dabei helfen die Finanzielle Zukunft zu sichern und Euch stärken es endlich anzugehen!

Unterstützt uns als Dankeschön!

Sollte Ihr Euch für eines der Depots entscheiden, indem Ihr nun anfangen wollt, weil Euch ein Beispiel super gefallen hat, oder Ihr einen 2. Broker gesucht habt, würden wir uns freuen wenn Ihr das von unseren Bannern erledigt. Für Euch entsteht dadurch kein Nachteil. Die Bonis und Konditionen sind genau die selben, als wenn Ihr selbst auf die Seite geht. Wir erhalten so ein kleines Dankeschön vom Broker. Die Depots die oben beschrieben sind, sind alle ohne Kontoführungsgebühren. Danke für Euren Support.

In diesem Sinne….

Gerne könnt Ihr uns Eure Fragen stellen über das Kontaktformular und wir werden uns bemühen alle Fragen zu beantworten.

Kapital ist uns nicht egal!

Schreibe einen Kommentar